Wissenswertes zur BSA

Hier finden sich wissenswerte Details zur Bogensportakademie.

Vereinspolitik

Wir sind ein professioneller Verein mit gewissen Auflagen in Bezug auf die selbstständige Ausübung unserer Sportarten.

Die Trainings Stätten (Indoor und Outdoor) können 24h/365d frei benutzt werden, sofern kein Unterricht dies einschränkt. Es gibt einen vereinsinternen Mitgliederbereich auf unserer Webseite, welcher die diesbezüglichen Zeiten ausweist.

Für das selbstständige Üben, beispielsweise im Bogenschießen bedeutet das, dass einerseits eigene Ausrüstung vorausgesetzt wird, so wie die erfolgreiche Absolvierung der Rot-Weiß-Roter Pfeil-Prüfung (bzw. der Nachweis zur Platzreifeprüfung von vor 2021) bzw. der World Archery Beginner Award “Black Arrow”, nachweislich, erfolgreich erfolgt sein muss. Alternativ gilt auch die österrreichische Schützenlizenz als anerkanntes Leistungskriterium. Weiterführende Informationen finden sich unter Leistungsabzeiche. Die Absolvierung der RWR-Prüfung wäre im Aufbaukurs inklusive, kann aber auch getrennt abgelegt werden.

Andererseits ist eine Aufnahme als Vereinsmitglied aus versicherungstechnischen Gründen auch nötig.

Wir entscheiden immer erst nach persönlichem kennenlernen über eine Aufnahme in den Verein um allen Mitgliedern einen hohen Sicherheitsstatus in Kenntnisstand und Verhalten von neuen Mitgliedern zu gewährleisten.

Jeder will sich natürlich, sicher und wohl fühlen, wenn freies Training in der Gemeinschaft praktiziert wird!

Alle nötigen Informationen (Mitgliedsbeitrag, Randbedingungen…) zu einem vielleicht angestrebten Vereinsbeitritt finden sich im Abschnitt “Beitreten“.

Vereinsgemeinschaft und Sozialvernetzung

Mittels einer „Signal“ Sozialnetzwerkgruppe können alle Gruppen-Teilnehmenden schnell und interaktiv erreicht werden. Die Kommunikation mittels Gruppenchatt ermöglicht es, sich vor allem in Bogensport spezifischen Fragen auszutauschen und sich in der Gemeinschaft zu aktuellen Aktivitäten, wie beisielsweise zum Vereinstrining abzustimmen.

Ausrüstung

Unser Verein bietet keine eigene Leihausrüstung zum Verborgen an, jeder benötigt somit seine individuelle Ausrüstung, wenn selbstständig geübt werden soll. In Ausbildungen werden aber alle nötigen Ausrüstungen zur Verfügung gestellt und sind im Kurs ohne extrakosten inklusive.

Für Vereinsmitglieder steht jedoch eine Vielzahl von Trainingshilfsmitteln, Tools und Werkzeugen kostenlos zur Verfügung, die im Zuge des Vereinstrainings benutzt werden dürfen, ein Ausborgen ist allerdings nicht möglich.

Anschaffung eigener Ausrüstung

Wir raten dringend ab ohne die nötigen Fähigkeiten und Kenntnisse erlangt zu haben um eine passende Auswahl, die für längere Zeit auch bleibend Freude macht, Ausrüstung anzuschaffen! Die meisten Beratungen bei Händlern sind erfahrungsgemäß Absatz- bzw. Verkaufsorientiert und nicht wirklich ehrlich für die individuellen Bedürfnisse der Kunden ausgelegt, da dies sehr Zeitaufwendig ist. Vor allem von z.B. Anfänger-Set-Angeboten ist vorwiegend abzuraten, denn da passt selten etwas aufeinander abgestimmt zusammen bzw. gut zum Schützen. Hier wird oft versucht Folgekäufe aufgrund von Billigprodukten zu provozieren. Unsere Meinung ist, sich nur etwas qualitativ Hochwertiges anzuschaffen, das auch noch in ca. 5 Jahren zum Einsatzzweck und dem zukünftigen Schützenniveau passt. Daher unsere Empfehlung: Erst eine fundierte Ausbildung machen und dann weiß man auch sicher was man braucht und kann sich selbst das richtige auswählen. Schließlich muss man dann auch damit leben und vor allem damit zurechtkommen. Selbstverständlich biete wir auch Beratung zum Kauf von passender Ausrüstung an. Dies ist auch fixer Bestandteil des Anfänger- und, vor allem, des Aufbaukurses.

Materialkunde ist Teil der Kurse und wird darin ausführlich besprochen, falls hierzu besonderes Interesse besteht und für weitere Fragen stehe stehen Weiterbildungs-Seminare zur Auswahl.