Leitfaden für Anfänger und Fortgeschrittene

Turniere

FITA

Es werden je 36 Pfeile auf 4 Distanzen geschossen:
90m und 70m in 6er-Serien bei den Herren bzw. 70m und 60m bei den Damen in den Klassen Recurve bzw. Compound mit einer Zielscheibenauflagengröße von 122cm im Durchmesser. Hierbei werden Auflagen mit 10 Ringen verwendet, deren Ringfarben jeweils zweier benachbarter Ringe, von außen nach innen folgende Farbreihenfolge hat: Ring eins und zwei: weiß, Ring drei und vier: schwarz, Ring fünf und sechs: blau, Ring sieben und acht: rot und schließlich Ring neun und zehn: gelb. Wobei man den Zehner mit Gold bezeichnet.
Bei guten Schützen liegt das Trefferfeld bei 90m etwa bei der Größe einer A4 Seite und liegt bei einer durchschnittlichen Ringzahl je Schuss von 8 oder besser.

50m und 30m in 3er-Serien geschossen. Dies ist für alle Teilnehmer gleich. Die Auflagengröße beträgt hierbei genau 80cm. Bei 30m werden Triple-Face Scheiben verwendet. Dabei sind drei Scheiben untereinander angeordnet. Jedoch sind nur die Ringe sieben bis zehn vorhanden, auf die jeder Schütze je einen Pfeil setzen muss.So erreichen gute Schützen schon auch 1300 Ringe und darüber. Von 1440 möglichen, liegt bei Compound der Weltrekord bei 1409! Ringen

Hallenturniere

Hallenturniere werden auf 18m geschossen. 30 Pfeile in 3er-Serien. Der innerste Ring (10er) der Auflage bei Compound Schützen ist etwa so groß wie eine 10 Euro-Centmünze. (20mm). Bei Recurve Schützen hat der 10er einen Durchmesser von 40mm. Der 9er Ring hat einen Durchmesser von 80mm usw. Gute Schützen erreichen Turnierergebnisse ab 270 von 300 Ringen aufwärts bis zur vollen Ringzahl.

Jagd- Feld- und 3D- Turniere

Hier wird im freien Gelände geschossen. Anspruchsvolle Steilhänge ermöglichen es das gewohnte Flachbahnschießen zu verlassen und natürliche Erschwernisse zu meistern. Über Stock und Stein sozusagen, sowie hinauf oder hinunter bis zu 60° Schussneigungswinkel sind möglich. Es sind entweder Zielscheiben mit Feldauflage oder Tierscheiben bzw. 3D-Tiere aufgestellt. Die Entfernungen bewegen sich von 6m bis 60m. Die Distanzen sind bekannt oder unbekannt ausgepflockt, je nach dem, ob nach dem Feld- oder den Jagdregeln geschossen wird. Es gibt auch unterschiedliche Pfeilwertungssysteme, auf die ich aber im Detail hier nicht weiter eingehen möchte.